1

Krustenbrot – knusprig mit viel Eiweiss und seeehr low carb

Zutaten:

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die trockenen Zutaten vermischen, dann Eier und Topfen dazugeben und am besten mit den Knethaken des Handrührgerätes einen Teig kneten. Der Teig ist noch relativ weich, wird aber kompakter, wenn die Leinsamen aufquellen.

Die Teigmasse nun auf ein Backpapier häufen und an Ort und Stelle zu einem Laib formen.

Sie können das Krustenbrot aber auch in einer kleinen Kastenform oder als kleine Brötchen backen.

Krustenbrot - Brötchen

Das Brot kann nun noch mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Sesam,… bestreut werden (fest andrücken!).

Krustenbrot mit Kernen

Die Backzeit beträgt je nach Ofen und Form des Brotes etwa 40 Minuten. Eventuell gegen Ende abdecken, damit es nicht zu dunkel wird. Die Kruste sollte schön resch und knusprig sein. Innen ist es trotzdem durch den Topfen schön saftig und weich.

Das Tolle an dem Rezept ist die Wandlungsfähigkeit: Nehmen Sie statt den Walnüssen auch mal Haselnüsse, Mandeln, Pinien-, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne. Auch Oliven oder getrockete Tomatenstücke machen sich gut. Statt der Weizenkleie ist auch Haferkleie möglich, die sich mit etwas mehr Kohlenhydraten zu Buche schlägt, allerdings solchen, die den Blutzuckerspiegel nur ganz langsam ansteigen lassen. Haferkleie gibts auch glutenfrei, wenn das für Sie wichtig ist. Sonnenblumenprotein kann auch durch andere Proteine ersetzt werden wie etwa Kürbiskernprotein, Hanfprotein oder Reisprotein, allesamt hervorragende pflanzliche Eiweisspender. Seien Sie kreativ! Dank des Backtriebmittels Natron kann man eigentlich nicht viel falsch machen (außer den Teig zu lange stehen lassen – denn dann würde der Teig schon vor dem Backen wieder zusammenfallen).

Die obige Variante für Krustenbrot gibt ca. einen 500g Laib und enthält in etwa 50g Kohlenhydrate und knapp 100g Eiweiss. Verglichen mit herkömmlichen fertig gekauften Eiweissbroten sind das hervorragende Nährwerte und dank der knusprigen Kruste ist das Brot ein unübertrefflicher Genuss.