Allergietests – wenn das Immunsystem verrückt spielt

image_pdfimage_print

Um Allergietests zu verstehen, lohnt es sich, sich vor Augen zu führen, was bei einer Allergie passiert: Das Immunsystem reagiert mit Abwehrreaktionen auf Allergene, auf Stoffe, die vollkommen harmlos sind. Diese Allergene sind in der Regel Eiweißstoffe, die zum Beispiel in Lebensmitteln, Pollen, Tierhaaren und im Kot der Hausstaubmilbe vorkommen.

Allergietests bei Heuschnupfen

Bei einer Allergie baut der Körper eine Sensibilisierung gegen Allergene auf. Er produziert große Mengen bestimmter IgE-Antikörper, die sich auf die Mastzellen des Immunsystems festsetzen. Gelangen die Allergene erneut in den Körper, docken sie an die IgE-Antikörpern an – woraufhin diese die Mastzelle dazu bringen, den Botenstoff Histamin auszuschütten. Das Histamin sorgt für Entzündungen im Körper und damit für Beschwerden wie Niesen, eine laufende Nase, juckende Augen, Hautveränderungen, Schwindel, Atembeschwerden und Magen-Darm-Probleme.

Allergietests beim Facharzt

Sie können Allergietests auch zuhause durchführen, zum Beispiel mit den untenstehenden Selbsttests. Die Tests nehmen verschiedene Arten von Allergien ins Visier:

  • Lebensmittelallergien
  • Tierhaarallergien
  • Hausstauballergien
  • Latexallergien
  • Pollenallergien

Für den Allergietest entnehmen Sie sich selbst mit einem Pieks in den Finger eine kleine Blutprobe und senden sie an ein Fachlabor. Das Fachlabor bestimmt die Konzentration spezifischer IgE-Antikörper in Ihrem Blut. Daraufhin erhalten Sie einen Ergebnisbericht, der Ihnen verrät, ob und wie stark Sie auf die untersuchten Allergene sensibilisiert sind. Das bedeutet noch nicht automatisch, dass Sie eine Allergie haben, ist aber ein erster Anhaltspunkt, dem Sie nachgehen können. Eine gesicherte Allergie-Diagnose darf nur ein Facharzt stellen. Dazu wird er neben der Bestimmung der IgE-Antikörper auch einen Provokationstest durchführen. D.h. ein Allergen wird über Mund oder Nase in steigender Dosis verabreicht während beobachtet wird, ob Symptome auftreten. So ein Test muss jedenfalls unter ärztlicher Aufsicht stattfinden, da die Gefahr eines allergischen Schocks besteht.

In der Online Sprechstunde können wir anhand der Testergebnisse besprechen, welche Möglichkeiten zur Linderung es gibt, die über allgemeine Empfehlungen hinaus gehen.

Lebensmittel-Allergie-Test für Zuhause | CerascreenTest auf Lebensmittelallergie und LebensmittelunverträglichkeitHistamin-Intoleranz Test zur Messung des DAO Werts
Lebensmittel AllergietestLebensmittel ReaktionstestHistaminintoleranz Test
Pollenallergie-Test für Zuhause von cerascreenTierhaarallergie TestTest auf Ei-Unverträglichkeit und Milchunverträglichkeit
Pollen AllergietestTierhaar AllergietestMilch- und Ei
Allergietest
Hausstauballergie Test zur Bestimmung von IgE-AntikörpernKatzenallergie Test zur Bestimmung von IgE-AntikörpernGetreideallergie Test auf Weizenallergie und Roggenallergie
Hausstaub AllergietestKatzen
Allergietest
Getreide
Allergietest
Hundeallergie Test zur Bestimmung von IgE-AntikörpernNussallergie TestLatexallergie Test
Hunde AllergietestNuss AllergietestLatex Allergietest